Suche
Close this search box.

Zertifizierungen

KARRIERE Mit pzm

Wertvoll für die Karriere sind die von der GP angebotenen Zertifizierungen zum Prozessmanager. Die erfolgreich abgelegte Zertifizierungsprüfung wird mit einem akkreditierten Personenzertifikat bestätigt und stellt einen Kompetenznachweis nach internationalen Maßstäben dar.

Junior Process Manager

ZERTIFIKATSABSCHLUSS

AUSGANGSSITUATION

Die HTL Hollabrunn führt seit dem Schuljahr 2004/ 2005 in Kooperation mit der Gesellschaft für Prozessmanagement eine Prozessmanagement-Ausbildung durch. Der Unterricht im 4. Jahr wird auf freiwilliger Basis angeboten. In diesem Jahr endet der Kurs mit einer externen Prüfung durch die GP und dem Ausstellen eines Zeugnisses. Die positive Ablegung der Prüfung des 4. Jahres berechtigt im 5. Jahr zur Teilnahme an 20 Übungseinheiten. Diese schließen mit einer Präsentation vor der Prüfungskommission ab und berechtigt die Teilnehmer zum Erwerb des Zertifikats der Gesellschaft für Prozessmanagement als „Junior Process Manager”.

PRÜFUNGSABLAUF
Prüfung 4. Jahr

Die Prüfung des 4. Jahres besteht aus einem Test (Multiple Choice und offene Fragen), der im Bedarfsfall durch eine mündliche Befragung ergänzt wird. Bei erfolgreicher Absolvierung wird ein Zeugnis ausgestellt.

Prüfung 5. Jahr

Im 5. Jahr ist es erforderlich, dass die Schüler die ein Zertifikat erlangen wollen im Anschluss an die gruppengeführte Laborübung eine Präsentation vor der Prüfungskommission durchführen. Dabei sind selbst gewählte und erarbeitete Prozesse gruppenweise zu präsentieren; Dauer ca. 15 Minuten pro Prozess-Team. Bei erfolgreicher Absolvierung wird ein Zeugnis ausgestellt.

Anschließend kann, so die Ergebnisse aus dem 4. und 5. Jahr positiv sind, um das Zertifikat angesucht werden. Bei dem Zertifikat handelt es sich um ein Personenzertifikat, es wird daher persönlich auf den Kandidaten ausgestellt.

ZERTIFIKAT

Das Personenzertifikat wird von der Gesellschaft für Prozessmanagement verliehen. Es behält 3 Jahre Gültigkeit und kann nach Ablauf der 3 Jahre durch Absolvierung einer einschlägigen Auffrischungsveranstaltung für weitere 3 Jahre verlängert werden.

Mehr als 300 Schüler und Studenten absolvierten bereits die Prüfung zum Junior Process Manager.

EMPFOHLENES UNTERRICHTSMATERIAL

Das Buch PQM Prozessorientiertes Qualitätsmanagementsystem, Carl Hanser Verlag, Karl Werner Wagner / Roman Käfer: PQM – Prozessorientiertes Qualitätsmanagement. Leitfaden zur Umsetzung der ISO 9001:2000 wird als Unterrichtsmaterial für jeden Schüler empfohlen, da es umfassend die Inhalte des Unterrichts inkludiert und zudem in für die Schüler leicht verständlicher Sprache formuliert ist und viele Beispiele und Tipps zur Umsetzung beinhaltet.

Das Buch kann zu einem reduzierten Preis über die Gesellschaft für Prozessmanagement bezogen werden.

KONTAKT

Detailinformationen zu Ablauf und Konditionen bzw. ein für Ihre Schule maßgeschneidertes Angebot erhalten Sie direkt bei der Gesellschaft für Prozessmanagement.

PROCESS ANALYST

ZERTIFIKATSABSCHLUSS

ZIELGRUPPE

Die Zertifizierung zum Process Analyst richtet sich an Personen, die ihre Kenntnisse und ihr Wissen im Ausbildungslehrgang “PzM Kompakt” der Gesellschaft für Prozessmanagement erworben haben, aber auch an Studenten, die ihre einschlägigen Kenntnisse und Kompetenzen im Bereich Prozessmanagement, durch eine Lehrveranstaltung im Rahmen ihres Studiums an einer Fachhochschule oder Universität mit dem Schwerpunkt Prozessmanagement erworben haben.


BERUFSBILD

Das Prüfungszertifikat zum PcA eignet sich für all jene, die als Experte in einem Prozessteam mitarbeiten oder ihre Karriere in diesem Bereich starten möchten.


ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN

Ausbildung im Prozessmanagement über
– Trainingsworkshop “PzM Kompakt” der GP mit positiv bestandener Prüfung
– PcA-Angebot an einer Universität oder Fachhochschule

ZERTIFIKAT

Das Prüfungszertifikat zum Process Analyst wird von der Gesellschaft für Prozessmanagement ausgestellt und bestätigt die erworbenen Grundkenntnisse im Prozessmanagement.

Es bestätigt, dass die Zertifikatshalter als Prozessteammitglieder an einer Prozessoptimierung teilnehmen können, da sie über grundlegendes theoretisches Wissen sowie über ein Basis-Set an Optimierungsmethoden verfügen, ob klassisch bei klaren Zielen oder auch bei agilen Vorgangsmethoden.


REFRESHING

Das Prüfungszertifikat behält seine Gültigkeit für 3 Jahre und kann durch den Besuch einer ganztägigen GP-Veranstaltung für weitere 3 Jahre verlängert werden. Es werden Refreshingveranstaltungen der GP sowie vergleichbare Veranstaltungen, die innerhalb von 18 Monaten vor sowie 6 Monate nach Ablauf der Gültigkeit besucht werden, anerkannt. 


KARRIERE IM PROZESSMANAGEMENT

Nach erfolgreich absolvierter Prüfung zum Process Analyst haben Sie die Möglichkeit, unseren Workshop zur Zertifizierungsvorbereitung zu besuchen und anschließend die Zertifizierungsprüfung zum Process Manager zu absolvieren. Nach erfolgreicher Prüfung mit positivem Abschluss erhalten Sie ein akkreditiertes Prüfungszertifikat nach ISO 17024 zum Process Manager (PcM).

PROCESS- UND SENIOR PROCESS-MANAGER

ZERTIFIZIERUNG

Die Gesellschaft für Prozessmanagement bietet seit 2007 mit der WIFI-Zertifizierungsstelle der Wirtschaftskammer Österreich eine 2-stufige Zertifizierung im Prozessmanagement an. Die 2 Stufen sind folgendermaßen definiert:

Stufe 1: Process Manager (PcM)
Stufe 2: Senior Process Manager (SPcM)

Broschüre zur Personenzertifizierung

ZIELGRUPPE

Personen, die ihre einschlägigen Kenntnisse, Kompetenzen, Qualifikationen oder ihr Wissen im Bereich Prozessmanagement, die sie durch Aus- und Weiterbildungen oder langjährige berufliche Erfahrung im  Prozessmanagement erworbenen haben, durch eine international anerkannte Zertifizierung bestätigen lassen wollen. Im Jahr 2021 besitzen bereits mehr als 4000 Personen ein Zertifikat zum Senior-/Process Manager.

NUTZEN EINER ZERTIFIZIERUNG

Bei einer Zertifizierung werden die Kompetenz, die Qualifikationen, das Wissen und die Erfahrung der Antragsteller überprüft und die Übereinstimmung mit den Zertifizierungsprogrammen wird bewertet.

Bei erfolgreicher Absolvierung der Zertifizierungsprüfung wird ein international anerkanntes Zertifikat ausgestellt, das ein Nachweis für die Konformität mit den Zertifizierungsprogrammen ist und somit eine international anerkannte Qualifikations- und Kompetenzbestätigung darstellt, da die Zertifizierungsprogramme gemäß der EN ISO/IEC 17024 aufgebaut sind.

WISSENSBEREICHE, LERNINHALTE UND ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN

finden Sie im PRODUKTBLATT (Seite 6-8).

Zum E-LEARNING

GÜLTIGKEIT UND REZERTIFIZIERUNG

Das Personenzertifikat ist drei Jahre gültig und kann verlängert werden.

Voraussetzungen für die Verlängerung des Zertifikats:

  • Schriftliche Antragstellung: frühestens 2 Monate vor Ablauf und spätestens 6 Monate nach Ablauf der Gültigkeit.
  • Nachweis einschlägiger Berufserfahrung im Prozessmanagement, die während der letzten 3 Jahre erworben wurde.
  • Als Nachweis einer Refreshingveranstaltung gilt ein facheinschlägiges Seminar im Ausmaß von einem Tag, das in dem Zeitraum von 18 Monaten vor bzw. 6 Monaten nach Ablauf des Zertifikates besucht wurde.
ANMELDUNG UND KONTAKT

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an office@prozesse.at

FORMULARE ZUM DOWNLOAD

Antragsformular PcM (Erstzertifizierung und Rezertifizierung)
Antragsformular SPcM (Erstzertifizierung und Rezertifizierung)
Nachweis der Berufspraxis

PcA, PcM UND SPcM

Konditionen

Zertifizierung GP-Mitglieder nicht-mitglieder
Process Analyst - Prüfungszertifikat (PcA)
120,-
170,-
Process Manager (PcM)
365,-
405,-
Senior Process Manager (SPcM)
470,-
520,-
Rezertifizierung PcA/JPcM und Process Assessor
70,-
95,-
Rezertifizierung PcM/SPcM
120,-
140,-

Alle angeführten Preise sind gültig ab 1.1.2023. Die Preise sind exkl. MwSt. zu verstehen.

Durch die beschriebene Zertifizierungsgebühr sind die Kosten für den Prüfer, die Beurteilung der Projektarbeit und die Erstausstellung eines Zertifikates abgedeckt. Die Kosten für ein Zweitzertifikat (deutsch oder englisch) betragen € 97,- zzgl. MwSt. 

Stornogebühren: kostenlos bis 2 Wochen vor der Prüfung, danach wird der Vollpreis einbehalten. 

Um das Prüfungszertifikat des Process Analysts (PcA), Junior Process Managers (JPcM) und Process Assessor zu verlängern, ist der Besuch einer eintägigen Refreshingveranstaltung der GP als Weiterbildungsnachweis vorzuweisen. Es muss keine Prüfung absolviert werden.

KONDITIONEN FÜR HAUSINTERNE PRÜFUNGSMÖGLICHKEITEN

Wir bieten individiuelle Prüfungstermine an Ihrer Hochschule oder in Ihrem Unternehmen an. Anfragen nehmen wir gerne unter office@prozesse.at entgegen.

PROZESS ASSESSMENT

Zertifizierung

PROZESSE AM PRÜFSTAND 

Kontinuierliches Optimieren von Prozessen ist die Grundlage für gelebtes Prozessmanagement. Aber wie gut sind Ihre Prozesse wirklich?

Die Gesellschaft für Prozessmanagement führt Prozess-Assessments und die Zertifizierung von Prozessen nach ISO 33000ff durch. Wir bieten darüber hinaus Trainings zur Prozessbewertung an und verfügen so über ein Pool an hochqualifizierten Assessoren aus allen Wirtschaftsbereichen. Mit einer Teilnahme an unserem Assessoren-Training können auch Sie zum Prozess-Assessor werden und die Prozessreife im eigenen Unternehmen bestimmen bzw. auch in unseren Assessorenpool aufgenommen werden.

Und wenn Ihre Prozesse wirklich gut sind, dann haben sie die Chance, den Process Award der Gesellschaft für Prozessmanagement für den besten Prozess des Jahres zu gewinnen.

DER MASSSTAB: ISO/IEC 33000ff  

Die Gesellschaft für Prozessmanagement bietet Unternehmen die Durchführung von Prozess-Assessments, basierend auf der ISO 33000ff, durch erfahrene Assessoren, zur Bestimmung der Prozessfähigkeit (process capability), an.

Bei der ISO 33000ff handelt es sich um einen internationalen Standard, der speziell auf die Bewertung von Prozessen bzw. Prozessmanagement ausgerichtet ist und es ermöglicht, Prozesse unterschiedlicher Organisationen zu bewerten.

Informationsfolder Prozess-Assessments & Process Award
Anmeldeformular für die Durchführung eines Prozess-Assessments
Anmeldeformular für Best Assessments 

PROZESS Award

Die besten Prozesse des Jahres

Mit dem Process Award hat die Gesellschaft für Prozessmanagement 2004 eine Auszeichnung für Organisationen geschaffen, die ein Prozessmanagementsystem erfolgreich etabliert haben und somit Prozessmanagement leben. Die GP prämiert mit dem Process Award Organisationen, ihre Anstrengungen und Erfolge bei der Umsetzung von Prozessmanagement im Unternehmen, denn Prozessmanagement ist der Schlüssel für die effiziente Gestaltung von Organisationen – dies gilt sowohl für Unternehmen (Profit wie Non-Profit) als auch für den öffentlichen Bereich.

Der Capability Level der Prozesse, mit denen eine Organisation in das Rennen um den Process Award geht, wird im Rahmen eines Prozess-Assessments, basierend auf dem Bewertungsmodell der ISO 15504, nachfolgend 33000ff, bewertet.

DER PROCESS AWARD … 

  • ist die Auszeichnung der Gesellschaft für Prozessmanagement für den oder die besten Prozesse des Jahres
  • richtet sich an Organisationen, die Prozessmanagement leben
  • ist eine Auszeichnung für Unternehmen, ihre Prozesse sowie ihre Anstrengungen und Erfolge bei der Umsetzung von Prozessmanagement
  • ist das Sinnbild für das Ausschöpfen von verborgenen Potenzialen durch die Anwendung von Prozessmanagement.


WER KANN SICH UM DEN PROCESS AWARD BEWERBEN?

Teilnahmeberechtigt sind alle Organisationen, die daran interessiert sind, im Rahmen von Prozess-Assessments die Stärken und Schwächen ihrer Prozesse zu identifizieren und herauszuarbeiten, um so Ansatzpunkte zur Verbesserung ihrer Prozesse zu ermitteln.

Unternehmen, die ein Prozess-Assessment haben durchführen lassen und mindestens den Capability Level 3 erreichen, nehmen automatisch am Wettbewerb um den Process Award der Gesellschaft für Prozessmanagement teil.

GESAMTSIEGER Jahr Kategorie Prozess
Mondi
2023
Kernprozesse von Produktionsunternehmen
Kunden-beschwerdemanagement
Vienna Insurance Group
2022
Kernprozesse von Dienstleistungsunternehmen
Steering the Annual and Quarterly QRT Report, FSB Report
RUAG Space GmbH
2021
Management-Prozesse
Stadt Wien, Magistratsabteilung 48
2019
Unterstützende Prozesse
Behälter einstellen, einziehen und tauschen & Behälter instand halten
AMS Niederösterreich
2019
Special Process Award
Unternehmen bei der Suche nach geeigneten Arbeitskräften
Raiffeisen-Landesbank Steiermark
2018
Kernprozesse von Dienstleistungsunternehmen
Komplexes Kreditgeschäft, Neufinanzierung durchführen
AMS Österreich
2017
Kernprozesse von Dienstleistungsunternehmen
Berufs- und Bildungsberatung durchführen
Liwest Kabelmedien
2016
Process Manger of the Year
Dr. Roland Bauer
Böhler Edelstahl
2015
Process Manger of the Year
Bank Austria
2014
Kernprozesse von Dienstleistungsunternehmen
Bau- und Wohnen Immobilienfinanzierung - Neugeschäft
Böhler Edelstahl
2013
Kernprozesse von Produktionsunternehmen
Produkte herstellen im Blockwalzwerk
AMS Österreich
2012
Kernprozesse von Dienstleistungsunternehmen
Arbeitskräfte unterstützen
Stadt Wien, Magistratsabteilung 48
2011
Kernprozesse von Dienstleistungsunternehmen
Waste Watcher
Wiener Krankenanstaltenverbund-IT
2010
Unterstützende Prozesse
Incident Management
Stadt Wien, Magistratsabteilung 48
2009
Kernprozesse von Dienstleistungsunternehmen
Fahrzeugabschleppung
Böhler Edelstahl
2008
Management-Prozesse
Mitarbeiter managen
Stadt Wien, Magistratsabteilung 48
2007
Geschäftsprozesse von Produktionsunternehmen
Abfallsammlung
Mondi Fine & Kraft Paper
2006
Management-Prozesse
Innovation Process (Research & Development)
Magna Steyr
2005
Engineering-Prozesse
Serienprodukt entwickeln, verifizieren und validieren
Telekom Austria
2004
Logistik-Prozesse
POTS / ISDN